Yoga - ein Weg zu Wohlbefinden und Achtsamkeit

Yoga ist viel mehr als ein jahrtausende altes Übungssystem - Yoga ist ein Weg.

Wer sich für Yoga entscheidet, beginnt vielleicht zunächst mit Körperbewegungen und Körperübungen (Asanas), die den Körper beweglicher und gesünder machen.

Doch Yoga bewirkt etwas viel tiefer gehendes: Yoga bringt uns mit uns selbst und mit dem Leben auf ganz besondere Weise in Verbindung.

Yoga ist ein Weg der Achtsamkeit hin zu mehr Achtsamtkeit.

Yoga verändert das Körpergefühl, die Bewusstheit für die Atmung, die Ernährung, den Schlaf, die Umgebung.

Yoga lässt uns Fragen stellen und Gedanken denken, die uns vorher nicht berührt haben.

Yoga ist eine Einladung zu mehr Lebendigkeit.

Yoga kann Gesundheit bzw. das Gesundbleiben unterstützen, Yoga verändert jedoch vor allem die eigenen Haltung.

Yoga verhilft bei regelmäßiger Praxis zu mehr Bewusstheit - für sich selbst und für andere.

 

Yoga - fühl dich wohl und sei achtsam mit dir und anderen!

 

Yoga kennenlernen:

Ich biete Yoga für Kleingruppen an, d.h. zwei bis sechs Personen.

Auch Einzelunterricht ist auf Anfrage möglich.

Yoga ist ein individueller Weg. Yoga ist etwas für jede/n, die/der sich angesprochen fühlt.

Yoga ist keine Frage der Beweglichkeit oder des Gewichts... Jede/r findet die eigene Art des Yogas, da Achtsamtkeit und die eigenen körperlichen Möglichkeiten und Grenzen immer der Maßstab sind.

Beim Yoga gibt es keinen Leistungsdruck!

 

Wenn Sie Yoga - ganz individuell - ausprobieren wollen, dann melden Sie sich bitte. Ich freue mich auf Sie:-)!

 

Kosten pro Yogastunde: 8 - 12 Euro, je nach Gruppengröße.

 

Ich bin sehr froh und dankbar, von Christiane von Safft-Konzok und Andreas Konzok im Yogazentrum Gleichen/Gellihausen während meiner Ausbildung zur Yogalehrerin so liebevoll auf meinem Yogaweg begleitet worden zu sein. Dort wurde ich im August 2018 als Yogalehrerin für den Anfängerbereich zertifiziert.

Aktuell befinde ich mich in der Yoga-Lehrerinnen-Aufbauausbildung, ebenfalls im Yogazentrum Gleichen.

So bereite ich mich darauf vor, auch Yogakurse für Fortgeschrittene geben zu können und perspektivisch die Annerkennung für Präventionskurse, die über die Krankenkasse unterstützt werden, zu erhalten.